Küss die Hand, Graz.

 

Wenn Salzburg Österreichs Puppenstüberl ist, dann ist Graz was? Man weiß es nicht so recht. Aber Graz hat was. Graz ist Bohème. Graz ist pittoresk. Graz ist anders. Ein kleiner, kompakter Stadtkern macht das Leben leicht. Eine Altstadt mit Substanz und südlichem Touch. Die zweitgrößte Stadt der Republik Österreich gehört in die Kategorie „Hidden gem“.

Schloßberg mit Uhrturm

Straßenbahnen rumpeln durch die Gassen, und hinter jeder Ecke scheint es ein kleines Café oder ein Restaurant zu geben. Das alles gepaart mit der österreichischen Gelassenheit macht Graz zum Knaller. Hektik kann man sich in dieser Stadt gar nicht vorstellen, dafür fließt die Mur zu träge durch die Steiermark.

 

 

Letztlich lässt sich Graz in 2 Stadtteile splitten. Die Altstadt, in der sich Oma mit Handtäschchen, gut gehütet beim Bummel wohlfühlen wird. Und dann auf der anderen Seite der Mur, das junge, hippe Graz rund um den Lendplatz. Man sieht wie die Gentrifizierung einen ehemals schmuddeligen Stadtteil auf Hippsterimage trimmt.

 

Geh her, Graz. Küss die Hand. Du passt in keine Schublade. Bleib einfach Graz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.