Lyon, ma toute petite belle

Grande petite soeur!

 

Lyon wirkt unaufgeregt. Aber es hat dasselbe Flair wie Paris. Die kleine Schwester eben, auch wenn sie eigentlich sehr groß ist. Rhone und Saone entschleunigen die zweitgrößte Metropolregion Frankreichs erfolgreich und verliehen ihr zugleich einen angenehmen, geradezu mediterranen Zeitgeist.

Only Lyon ist der Hashtag zum Lebensgefühl. Hausboote, Restaurantboote oder Flussfahrtsboote Lyon gelingt dieser Spagat mühelos. Alles friedlich neben- und irgendwie auch miteinander. Eine alteingesessene Stadt mit engen, kleinen, verwinkelten Gassen. Hinterhofgängen, die durch Hinterhöfe führen (Les Traboules) und dann tauchen plötzlich unfassbar futuristische Neubauten auf. Die alten Docks reloaded und urban gemacht.

Les Traboules de Lyon

Lyon Confluence

Als hätte die Stadt verstanden, dass alte Mauern ihren Charme haben, aber nur wer die Zeichen der Zeit versteht und mit ihr geht, wird auch in Zukunft Erfolg haben. Auch die Infrastruktur ist up-to–date. Eine Stadt, die rollt. Auf eigenen Wegen. Fahrrad, Tretroller, E-Roller, Longboard, Inline Skates – so bewegt sich der Lyonais fort.

Bike lanes along the Saone

 

Les Terrasses de Lyon

Überhaupt ihre Menschen sind interessant. Nicht ganz so elegant wie Paris, aber doch stilvoll. Und wer nicht gerade rollt, der schlendert. Eile scheint für Paris vorgesehen, aber nicht so sehr für Lyon. Das macht den Besuch so reizvoll. Die Stadt, eine unterschätzte Unbekannte, fernab der Touristenmassen heutiger Großstädte. Das Leben pulsiert ruhig, aber intensiv. Lyon, ma grande petite soeur. Du bist eine Schönheit, die schnell verzaubert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.